IHR ARBEITGEBERVERBAND FÜR DIE GEBIETE PADERBORN, BÜREN, WARBURG UND HÖXTER E.V.

Aktuelles

Neues und Interessantes aus Wirtschaft, Politik, Rechtsprechung und dem Verband: Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Neuer Cross-Mentoring-Jahrgang beim Arbeitgeberverband gestartet

Aus 18 verschiedenen Unternehmen kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programmes in diesem Jahr. Ziel ist es, junge karriereorientierte Nachwuchskräfte (Mentee) gezielt zu fördern und zu entwickeln.

Seit mehreren Jahren organisiert der Verband das „Cross Mentoring“. Dabei arbeiten eine erfahrene Führungskraft als Mentorin oder Mentor mit einer qualifizierten und engagierten Nachwuchskraft, dem Mentee, für ein Jahr im monatlichen Austausch zusammen. Besprochen werden berufliche Themen wie Führung, Kommunikation, Positionierung und andere individuelle Fragen des Mentees. Das Besondere beim Cross-Mentoring: die Mentorinnen und Mentoren und die  jeweiligen Mentees kommen aus unterschiedlichen Unternehmen. Der Austausch zwischen ihnen kann deshalb völlig hierarchiefrei und offen stattfinden. Auf dem Programm  für die neuen Mentees stehen neben den regelmäßigen Gesprächen mit ihrer Mentorin oder ihrem Mentor qualifizierte Workshops, Seminare und Vortragsveranstaltungen. Und auch informelle  Runden, wie etwa ein gemeinsamer Kaminabend, sind geplant und sollen den Austausch zwischen allen Teilnehmenden fördern. 

„Mit unserem Mentoring-Programm haben die Betriebe die Gelegenheit, dieses erfolgreiche Konzept zur Personalentwicklung von Führungskräften ganz ohne eigenen Organisationsaufwand für sich zu nutzen. Damit bieten wir den Unternehmen einen wertvollen Baustein für ihre Fachkräfteentwicklung und unterstützen die aufgrund des demografischen Wandels so wichtige Fachkräftesicherung in der Region“, so die Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes Melanie Cramer. Und weiter führt sie aus: „Die Youngster profitieren auf ihrem Karriereweg von den Erfahrungen und Impulsen der Mentoren. Die Mentees haben die Möglichkeit Fragen zu erörtern, die man vielleicht mit einer Führungskraft im eigenen Unternehmen nicht diskutieren möchte und bekommen außerdem die Gelegenheit, Teil eines regen und hervorragend besetzten Netzwerkes zu werden.“

Ein beeindruckendes Beispiel positiver Mentoring-Erfahrungen lieferte Frau Dr. Meike Schäffler, Vorstandsmitglied der Westfalen AG und in diesem Jahr als Mentorin dabei, bei der Auftaktveranstaltung zum vierten Cross Mentoring-Jahrgang des Arbeitgeberverbandes. Sie schilderte anschaulich ihre Begegnungen mit wertschätzenden Persönlichkeiten, die ihre Potentiale und ihre Persönlichkeit förderten und ihr dadurch halfen, mit Mut und Selbstvertrauen ihren Karriereweg zu gehen. Da gab es den Mathelehrer, der sie in ihrer Entscheidung bestärkte, Mathematik zu studieren. Und später den Unternehmensinhaber, der ihr, gerade mit dem ersten ihrer beiden Kinder schwanger, eine wichtige Position in der Unternehmensleitung übertrug. „Solche Möglichkeiten wie das Cross-Mentoring des Arbeitgeberverbandes gab es damals leider noch nicht. Ich hatte einfach Glück, diesen Menschen zu begegnen. Deshalb unterstütze ich das Programm sehr und freue mich auf meine Arbeit als Mentorin“, schloss Dr. Meike Schäffler ihren Vortrag.

Fachlich begleitet wird das Mentoring-Programm des Arbeitgeberverbandes durch Frau Barbara Tigges-Mettenmeier von der BTM PersonalManagement GmbH. Barbara Tigges Mettenmeier erläutert einen weiteren positiven Aspekt dieses Mentoring-Formates: „Dadurch, dass ein Unternehmen einer jungen, engagierten Nachwuchskraft die Teilnahme am Mentoring ermöglicht, wird diesem Mitarbeiter eine große Wertschätzung entgegengebracht. Das fördert das Selbstvertrauen und damit die Bereitschaft, sich beruflichen Aufgaben und Herausforderungen im Unternehmen zu stellen.“

Die sich bei der Auftaktveranstaltung an den Vortrag von Dr. Meike Schäffler anschließende Präsentation der Mentoring-Paare zeigte, wie vielfältig die teilnehmenden Unternehmen im Cross-Mentoring des Arbeitgeberverbandes hinsichtlich Grösse und Branche aufgestellt sind. Folgende Betriebe sind in diesem Jahr mit Mentees und/ oder Mentorinnen und Mentoren vertreten:

Assure Consulting GmbH, Bee & Kaesberg – Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Chemical Check GmbH, EFB Elektronik GmbH, HeidelbergerCement AG – Zementwerk Paderborn, INTERIM MANAGEMENT Martin Schiwon, Mettenmeier GmbH, MöllerWerke GmbH, Möller Group GmbH, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, PreZero Deutschland KG, RTB GmbH & Co. KG, St. Johannisstift Paderborn, Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG, Westfalen AG, Westfalen Weser Netz GmbH, Wöhler Technik GmbH, Zentrum für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit in Südwestfalen e.V.
Sie alle schauen gespannt auf das, was ihre ambitionierten jungen Nachwuchskräfte in dem jetzt angelaufenen Mentoring-Jahr erleben und daraus mitnehmen.

Interesse geweckt?
Jetzt Kontakt aufnehmen und Ihre Vorteile entdecken!