IHR ARBEITGEBERVERBAND FÜR DIE GEBIETE PADERBORN, BÜREN, WARBURG UND HÖXTER E.V.

Aktuelles

Neues und Interessantes aus Wirtschaft, Politik, Rechtsprechung und dem Verband: Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Erfolgreiche Kommunale Fachtagung in Paderborn: Duale Ausbildung als Perspektive für den Erfolg

Bürgermeister Michael Dreier freute sich über die positive Resonanz: „Für uns als Stadt spielt das Thema der dualen Berufsausbildung eine wichtige Zukunftsrolle“, machte er in seiner Begrüßung deutlich.

Den Auftakt machte Melanie Cramer, Geschäftsführerin Arbeitgeberverband für die Gebiete Paderborn, Büren, Warburg und Höxter e.V., mit einem Impulsvortrag. „Sie kennen alle die Zahlen“, begann sie. Es bringe nichts, den Mangel nur zu beklagen, vielmehr „müssen wir gemeinsam überlegen und Ideen entwickeln und ausbauen, dem Fachkräftebedarf gerecht zu werden.“ Für Cramer stehen insbesondere vier Punkte im Fokus: Die Berufsorientierung und Praxisnähe, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung, das Verdeutlichen der Wirksamkeit sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen. „Es muss ein Umdenken stattfinden“, sagte Melanie Cramer. Jugendlichen müsse gezeigt werden, dass man auch mit einer Ausbildung in Top-Positionen kommen kann. Dabei gehe es nicht um die Frage nach „entweder Abitur oder Ausbildung“, sondern „sowohl als auch“, so die Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes. Die kommunale Fachtagung sei ein gutes Forum, um die verschiedenen Maßnahmen gemeinschaftlich zu besprechen.

In den folgenden Diskussionsrunden und Workshops entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer daraufhin Ansätze zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. So ging es unter anderem um die Frage, wie sich Fachkräfte frühzeitig angeln lassen, wie Unternehmen attraktiver für die Generation Z werden, welche Rahmenbedingungen Unternehmen selbst schaffen müssen und welche unterstützenden Strukturangebote für Azubis geschaffen oder optimiert werden sollten.

Die Fazit-Runde abschließend, machte WFG-Geschäftsführer Frank Wolters deutlich, dass man sich bereits jetzt eine Wiederholung der Fachtagung vorstellen könne: „Wir haben heute viele Punkte mitgenommen, die für Paderborns zukünftige Entwicklung wichtig sind“, so der Wirtschaftsförderer. Er sei dankbar für den Auftrag der Politik: „Das Modell der Tagung ist eine gute Möglichkeit, gemeinschaftlich über die Aufgaben zu diskutieren, die uns alle gleichermaßen beschäftigen.“

„Paderborn hat sich mit der Fachtagung zur dualen Ausbildung heute einen Vorsprung vor anderen Städten verschafft“, resümierte Moderator Tom Hegermann am Ende der Veranstaltung. Entscheidend sei jetzt, diesen Vorsprung auch zu halten. 

Interesse geweckt?
Jetzt Kontakt aufnehmen und Ihre Vorteile entdecken!